Marina Dobbert

Meine Geschichte

Ich bin 1958 in Leipzig geboren. Nach der Flucht meiner Familie in 1959 wuchs ich in Solingen auf. Von 1977 bis 1979 absolvierte ich eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau in Düsseldorf in einem Gewerkschaftsunternehmen. Von 1986 bis 1988 holte ich mein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg per Telekolleg nach. Von 1990 bis 1994 studierte ich Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung.

Ich war Fraktionsmitarbeiterin der SPD-Fraktion Solingen, Referentin des Solinger Landtagsabgeordneten Ernst Martin Walsken, Dipl.-Sozialpädagogin in einem AWO-Projekt für Frauen, ebenso in der Jugendwerkstatt der Stadt Monheim. Seit 2000 arbeitete ich als Arbeitsvermittlerin in der Arbeitsagentur Solingen-Wuppertal. Über den beinahe gesamten Beschäftigungszeitraum lag mein Schwerpunkt im Arbeitgeber-Service der Agentur mit verschiedenen Ausrichtungen (Vermittlung von jugendlichen Azubis, Qualifizierungsberaterin). Für die Dauer meines Mandats bin ich beurlaubt.

Von 1999 bis 2009 war ich Schöffin am Jugendgericht. Ich war Jugendschöffin, Hauptschöffin. Seit 2017 war ich ehrenamtliche Richterin am Sozialgericht Düsseldorf und seit neustem ehrenamtliche Richterin am Arbeitsgericht in Solingen bis zur Ausübung meines Landtagsmandats 2021.

Ich lebe seit 1985 in Solingen-Ohligs, bin in 2. Ehe verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne sowie ein Enkelkind.

Als Mitglied der SPD seit 1983 war und bin ich in unterschiedlichen kommunalpolitischen Funktionen und Mandaten tätig. Z. B. für 15 Jahre Bezirksvertreterin in Solingen Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid. Außerdem bin ich langjährige sachkundige Bürgerin im Sportausschuss der Stadt Solingen.

Seit dem 1. Juni 2021 bin ich Mitglied des Landtags NRW als Nachrückerin für den zurückgetretenen SPD-Abgeordneten Rüdiger Weiß.

Hier bin ich ordentliches Mitglied des Ausschuss für Europa und Internationales und des Ausschusses für Schule und Bildung sowie stellvertretendes Mitglied im Innenausschuss und Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Darüber hinaus bin ich zur Schriftführerin benannt worden.

Mitgliedschaften

seit 1977 Gewerkschaftsmitglied

seit 2003 Personalrätin der Arbeitsagentur Solingen bzw. ab 2013 Solingen – Wuppertal für Ver.di, davon in stellvertretender PR-Vorsitzenden- und PR-Vorsitzenden-Funktion 2017 – 2019.

Mitglied in Fördervereinen von Elisabeth-Roock-Haus (Altenpflegeheim) sowie Solinger Tier- und Vogelpark e. V.

bis 2015 dreißig Jahre ehrenamtliche Trainerin und Gründungsmitglied sowie Geschäftsführerin und tänzerische Leitung der Tanzgruppe Klingenstadt Solingen e. V., einem kinder- und jugendfördernden Sportverein.