Hannelore Kraft und Marina Dobbert vor der Klingenhalle

Volle Kraft voraus! Die Aktion „Solingen lernt Schwimmen“ begeistert Hannelore Kraft

29. Jul 2021 | Aktuelles

Als eine der ehrenamtlichen Ausbilderinnen der Aktion „Solingen lernt Schwimmen“ bekam ich am 29. Juli 2021 aufmunternde Unterstützung von der ehemaligen Ministerpräsidentin und Abgeordneten im Sportausschuss des Landtags, Hannelore Kraft, die sich vor der Klingenhalle in Solingen über den Erfolg der tollen Aktion informierte.

Die Solinger Schwimmvereine bieten während der Sommerferien zusammen mit dem Sportbildungswerk NRW und der dazugehörigen Außenstelle, dem Solinger Sportbund, insgesamt 72 Intensiv-Schwimmkurse für Kinder an. Über 700 Kinder lernen dabei, sicher zu schwimmen und keine Angst mehr vor dem kalten Nass zu haben. Viele Kinder konnten zu Pandemiezeiten nämlich keine Schwimmkurse besuchen. Eine Lücke, die die Kinder nicht nur in ihrer sportlichen Betätigung und motorischen Entwicklung bremst und einschränkt, sondern auch lebensgefährliche Konsequenzen haben kann. Als Mitglied des Sportausschusses im Düsseldorfer Landtag kennt Hannelore Kraft die Problematik rund um den Rückgang der Schwimmfähigkeit bei jungen Menschen natürlich gut.

Bereits 2017 hatte ich als Mitglied des Sportausschusses der Stadt Solingen eine ähnliche Aktion initiiert, weil schon damals die Schwimmfähigkeit bei Kindern und Jugendlichen – vor allem bei denjenigen, die als Geflüchtete das Schwimmen nie erlernen konnten – stark nachgelassen hatte bzw. gar nicht vorhanden war. Gerade der gemeinsame Sport spielt nicht nur bei der Integration eine wichtige Rolle, sondern ist für die soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen von hoher Bedeutung: beim Mannschaftssport genauso wie beim Gang ins Freibad mit den Freund:innen in den Sommerferien. Nicht zu vergessen als Belohnung das obligatorische Eis am Stiel oder eine Portion Portion Pommes Rot-Weiß am Beckenrand!

Ich habe mich sehr über den Besuch von Hannelore Kraft gefreut. Mit einer so tollen Frau und erfahrenen Genossin an meiner Seite konnte ich anschließend mit voller „Kraft“ ins Schwimmbecken springen.

Vielen Dank!